Online-Finanzplanung – Finanzplanung komfortabel und einfach im Internet

Diagramm mit Daten zum Wachstum von FinanzenProfessionelle Finanzplanung ist in der Beratung auch heute noch die Ausnahme und nicht die Regel. Über das Internet lässt sich die Einstiegshürde deutlich reduzieren. Dem Finanzberater ermöglicht das Internet, allen Kunden eine Finanzplanung anzubieten.

Finanzplanung als Basis einer ganzheitlichen Beratung hat unstrittig einen hohen Kundennutzen. In der Praxis wird Finanzplanung aber nur von wenigen Beratern eingesetzt und dann oft nur bei Kunden, die so vermögend sind, dass sie gar keine Finanzplanung benötigen. Grund hierfür sind die fachlichen und technischen Voraussetzungen an den Berater und der zeitliche Aufwand durch umfangreiche Datenerfassung.

Einfaches Handling

Internetanwendungen vereinfachen in vielerlei Hinsicht den Finanzplanungsprozess. Zum einen entfällt die Softwareinstallation.
Die Anwendung läuft geräteunabhängig in einem beliebigen Internetbrowser.
Ob es sich um einen Windows-PC, ein Mac-Book oder iPad handelt, ist völlig egal.

Zum anderen ermöglicht das Internet ein einfaches Handling und eine optimale Arbeitsteilung zwischen Kunde und Berater. Was der Kunde fachlich kann, kann er technisch über das Internet selbst in die Finanzplanung einbringen.

Dass der Kunde bei der Finanzplanung mitwirken kann, setzt eine einfache Bedienung der Finanzplanungssoftware voraus. Das Internet bietet hier alle denkbaren Möglichkeiten, die Software bedienerfreundlich und barrierefrei zu entwickeln. Auch für Berater, die keine Spezialausbildung zum Finanzplaner absolviert haben, wird es dadurch einfach, die Dienstleistung „Finanzplanung“ anzubieten.

„Do-It-Yourself“-Tool

Der Berater kann Online-Finanzplanung als reines Präsentationstool einsetzen. Das heißt, der Berater erstellt den Finanzplan praktisch „im stillen Kämmerlein“ und nutzt die Online-Finanzplanung zur Präsentation. Vielleicht ist der Kunde aber auch so versiert, dass er einen Großteil der Eingaben selbst macht. Der Berater übernimmt die Rolle des Coach und Betreuers. Er hilft dem Kunden bei fachlichen und leistet Support bei programmtechnischen Fragen.

Finanzplanung „live“

Mit Online-Finanzplanung wird die Finanzplanung nicht nur einmal präsentiert und dann „abgeheftet“, sondern steht dem Kunden 365 x 24 Stunden online und live zur Verfügung. Der Kunde kann zu Hause auf dem Sofa seine Finanzplanung mit dem iPad anschauen und selbst damit „spielen“: Was passiert, wenn ich mein Einkommen reduziere und auf eine 4-Tage-Woche gehe? Wieviel müsste ich zusätzlich sparen, um vorzeitig in Ruhestand gehen zu können? Was passiert, wenn ich berufsunfähig werde? Finanzplanung wird für den Kunden so erlebbar.

Fazit

Durch das Internet lassen sich Aufwand und Kosten für eine Finanzplanung deutlich reduzieren. Im Extremfall kann die Online-Finanzplanung als „Do-It-Yourself“-Tool (Kunde macht die Arbeit) genutzt werden oder als reines Präsentationstool (Berater macht die Arbeit). Oder Berater und Kunde gehen arbeitsteilig vor. Wer was macht, entscheiden die Kenntnisse und Fähigkeiten des Kunden und das Honorar, das der Kunde zu zahlen bereit ist.

Kontakt:

XPS-Finanzsoftware GmbHFoto Volker Weg
Volker Weg, Dipl.-Math.
Alpenplatz 3
81541 München

Telefon: 089 69777627
E-Mail: info@xps-finanzsoftware.de
Web: www.xps-finanzsoftware.de