Kampf gegen Windmühlen? Die neue Welt der Finanzberatung

Windmills of Don Quixote in Consuegra. Castile La Mancha, SpainWie viele ehrenhafte Berufe, wie die des Pferdeschmiedes, wurden wohl schon durch den technischen Wandel nahezu ausgerottet? So traurig es einen stimmen mag, wenn traditionsbewusste Berufe fast verschwunden sind, so wenig möchten die meisten Menschen heute vermutlich auf den Fortschritt und die Bequemlichkeit durch ihr Auto verzichten.

Don Quijote, eine berühmte Figur aus dem 17. Jahrhundert, stand mit seinem Kampf gegen die Windmühle(n) als Synonym für die ausweglose Auflehnung gegen die gnadenlose Maschine. Schon damals trieb der rasante technische Fortschritt den Machtverlust der vorherrschenden Aristokratie voran. Die lächerliche Auflehnung des Junkers gegen Windmühlen war dafür das ideale Symbol. (Quelle Wikipedia)

Immer bessere Produkte, immer schneller Leistungen, zu noch weniger Kosten werden geradezu selbstverständlich erwartet. Dies ist nur mit technischen, digitalen Hilfen und Werkzeugen zu bewältigen. Die Digitalisierungstrends in der Finanzdienstleistung werden wir systematisch aufarbeiten. Den Auftakt macht unser VSAV-Beirat Hans-Peter Wolter. In seinem Beitrag: „Standardisierte Werkzeuge für komplexe Prozesse“ beschreibt er, wie sich Vermittler und Berater gerade vor dem Hintergrund von immer mehr Regulierung in der neuen, digitalisierten Berufswelt zurechtfinden können.

Nächstes, aktuelles Thema: Der Gesetzgeber beschäftigt erneut eine Berufsgruppe, die im VSAV e. V. vertreten ist: Jetzt sind die Wohnimmobilienkreditvermittler reguliert worden. Was es dazu aktuell zu sagen gibt und was dabei noch alles unklar ist, beschreibt humorvoll unser VSAV-Netzwerkpartner Herr Knut Einfeld von der TUTOR-CONSULT GmbH in seinem Beitrag: „Wohnimmobilienkreditrichtlinie – Nix Genaues weiß man nicht“.

Übrigens: Wie es dabei um die Pflichtversicherung (VSH), der von der Regulierung betroffenen Vermittler steht, entnehmen Sie dem Beitrag “§ 34i Regulierung der Darlehensvermittler – VSH-Lösungen ab Mai 2016″ aus dem CONAV-Newsletter zum Thema VSH und Regulierung.

Der praktische Nutzen wird bei uns groß geschrieben. In der Serie zu praxisnahem Datenschutz lesen Sie heute den siebten Beitrag: „Risiken bewerten und Datenschutz-Maßnahmen ergreifen“ von unserer Netzwerkpartnerin und Beirätin Frau Rose Müller. Dabei erfahren Sie konkrete Hilfestellungen, wie Sie Datenschutz im Unternehmen gestalten und verbessern können.

Mit dem konsequenten Wachstum des VSAV-Netzwerkes wachsen auch die Kooperationen und Vernetzungen zum Nutzen aller, wie Sie dem Beitrag “Enger aneinander: VSAV und Confee vertiefen Kooperation” entnehmen. Das Angebot schafft einen großen Nutzen und viele Vorteile, so können Sie sofort aktiv werden, ohne lange Verpflichtungen eingehen zu müssen. Interessierte Vermittler und Berater können somit die Altersvorsorge für ihre Kunden wesentlich attraktiver gestalten.

Unser neuer Netzwerkpartner Estate Wealth (Pretum GmbH) macht uns in seinem Beitrag für Vermittler und Berater „Erstklassige Aussichten für Kunden und Berater“ auf den Umstand aufmerksam, dass die Zielgruppe der Best Ager nicht nur attraktiv ist, sondern auch ganz besondere Eigenschaften aufweist.

Eine Erinnerung zum Schluss: Schauen Sie immer wieder mal auf unserem Marktplatz vorbei. Es lohnt sich, genauso wie die VSAV-Mitgliedschaft, denn hier finden Sie immer wieder Terminhinweise zu Veranstaltungen und Webinaren sowie Angebote unserer VSAV-Mitglieder.

Mit dem Zitat von Antoine de Saint-Exupéry zur Technik übermitteln wir Ihnen schon einmal vorösterliche Grüße für einen weiterhin erfolgreichen März 2016 für Sie!

 

Ulrike und Ralf Barth
Ihr
Ralf Werner Barth
Vorstandsvorsitzender
Ihre
Ulrike Barth
Vorstand