Ist Wissen Macht?

Businessman SuperheroEine Antwort auf die Überschrift könnte sein:
Nein, denn nur angewandtes Wissen kann konkrete Ergebnisse erzeugen. Kann es aber sein, dass manche Menschen schon ihre Einstellung zur digitalen Entwicklung als eine Art Wissen empfinden?

Die Menschen sind geneigt, sich zunächst nur mit den Entwicklungen zu beschäftigen, die sie direkt betreffen. Frei nach dem Anarcho-Spruch der 70er Jahre: Wissen ist Macht. Ich weiß nichts – macht nichts. Es macht doch etwas! Denn wer heute noch einem solchen oder ähnlichen Denken nachhängt, sich für neue Themen nicht öffnet, hat bereits so gut wie verloren.

Vieles, was sich einst als vage Tendenz abzeichnete, ist heute Realität. Erinnern sich z. B. noch an ihr erstes Notebook? In welchem Jahr kam es im Außendienst zum Einsatz? Bei mir war das bereits 1988 der Fall und hatte gerade einmal 1 MB als Arbeitsspeicher (!) und 20 MB auf der Festplatte. Heute unvorstellbar. Seitdem erlebe und begleite ich den unglaublich rasant voranschreitenden digitalen Wandel in unserer Branche.

Die digitale Vielfalt erreicht heute nahezu jeden Bereich unseres Lebens. Ich denke, es ist spätestens jetzt Zeit sich konkret Gedanken zu machen, welchen Nutzen ein jeder aus der digitalen Entwicklung in den verschiedenen Branchen ziehen kann. Dadurch bleiben wir aktive und souveräne Entscheider und werden von den Entwicklungen profitieren. Und deshalb trommeln wir seit Jahren unaufhörlich und tun es auch in dieser Ausgabe wieder: Verschaffen Sie sich das notwendige Wissen, um die Digitalisierung für sich zu nutzen. Denn Wissen ist Macht!

Es muss nicht gleich die ganze große Digital-Welt sein, über die Sie alles wissen sollten. Nein, vielfach liegen die Lösungen ganz nah. In der Hosentasche gleichsam. In seinem Artikel „Kundenkommunikation ganz nah“ zeigt uns VSAV-Beirat Murát Pascal Dursun und Netzwerkpartner app4more, Möglichkeiten, wie unkompliziert-digital eine Kundenverbindung sein kann.

Reden wir über Digitalisierung, reden wir über Datenschutz, unseren Dauerbrenner. Im achten Teil zur Datenschutz-Serie klärt uns Beirätin Rose Müller und Netzwerkpartnerin startklar darüber auf, wie Berechtigungen bei Datenzugriffen zu regeln sind.

Wichtig – und vor allem hochaktuell – ein ganz anderes Thema, und zwar aus einer ganz unerwarteten Ecke: Das Bausparen. Wie die neue Rechtslage für Verbraucher bei Bausparkündigungen aussieht, erläutert unser Netzwerkpartner, Rechtsanwalt Oliver Renner von Rechtsanwälte Wüterich Breucker, in seinem Artikel „Vorsicht bei Bausparkündigungen!“.

Auch aktuell und vor allem noch ein Hemmschuh für Vermittler, die nicht recht den Schwenk zu Honorarberatung wagen, ist die Frage: Wie berechne ich ein Honorar? Die Antwort gibt unser neuer Netzwerkpartner, Davor Horvat von der Honorarfinanz AG, in seinem Beitrag „Honorare erfolgreich verkaufen“.

Wissen besteht aus Informationen. Deshalb an dieser Stelle der Hinweis zu den aktuellen Webinar- und Seminarterminen >> In der aktuellen Diskussion um die Riester-Produkte sind die Tagesseminare zu der ProRiester-Aktion unseres Beirats Joachim Haid und Netzwerkpartners SOFTFIN UG womöglich eine gute Orientierungshilfe.

Auch die Webinare zur Risiko- und Haftungsexpertise: „Wofür Unternehmer haften ohne es zu wissen“ vom Netzwerkpartner CONAV Consulting GmbH & Co. KG, bekamen bereits sehr gute Bewertungen.

Das erste Quartal 2016 liegt bereits hinter uns. Wir hoffen es war erfolgreich für Sie. Die Mitglieder im VSAV e. V. profitieren von der erfolgreichen Entwicklung des Vereins, der mit seinem Wachstum auch das Leistungsspektrum für die Mitglieder nahezu jedes Quartal erweitert.

Im nächsten Monitor gibt es Praxisbeispiele zu diesen Leistungen, wie z. B. das von Unternehmern völlig unterschätzte Thema Straf-Rechtsschutz und wie die kostenfreie Basis-Lösung des VSAV den Mitgliedern schon aktiv geholfen hat. Nutzen Sie die Möglichkeit der Mitgliedschaft im VSAV, damit Sie sofort auf alle Vorteile nach dem Motto: „schützen und nützen“ zugreifen können.
Jetzt Mitgliedschaft beantragen >>

Wir wünschen Ihnen ein weiterhin ein erfolgreiches Jahr 2016.

 

Ulrike und Ralf Barth
Ihr
Ralf Werner Barth
Vorstandsvorsitzender
Ihre
Ulrike Barth
Vorstand