Ideen für eine bessere Zukunft

Die Finanzbranche steht vor einem Paradigmenwechsel: Echte Beratung ist dabei, den reinen Produktverkauf mehr und mehr zurückzudrängen. Aber es genügt nicht, nur die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen. Denn die kann man auch durchaus kritisch sehen. Und deshalb erwachsen aus der Branche heraus neue, sinnvolle Ideen, wie sich die Vermittlerbranche positiv verändern kann. Dies ist ein Schwerpunkt der heutigen Ausgabe des VSAV-Monitors, neben starken anderen Themen.

Die Gesellschaft für Konsumforschung GfK hat es unlängst offengelegt, wieder einmal: Das Image der Finanzberater in Deutschland ist verheerend. Auch im Vergleich zu anderen Ländern. Das heißt: Es liegt nicht am Beruf und schon gar nicht am Verbraucher; die Branche selbst ist gefordert. Ein gutes Beispiel ist die Initiative „Zukunft für Finanzberater“ mit der der Initiator Christian Schwalb und verschiedene Verbände wie auch der VSAV e. V. aktiv an der Verbesserung des Berufsbildes der Vermittler und Berater mitwirken. Der VSAV wird durch Beirat Hans Peter Wolter vertreten; lesen Sie seine Geschichte.

Wie auch die Honorarberatung zukünftig das Berufsbild positiv beeinflussen wird, zeigt uns unser Netzwerkpartner Herr Heiko Reddmann von der HonorarKonzept GmbH in seinem Beitrag: „Gemeinsame Interessen stiften Vertrauen“.

Wenn die Akteure der deutschen Finanzberatung selbst Regeln für mehr Qualität aufstellen, dann sind diese praxisnah und deshalb allemal besser als Regularien von branchenfernen Politikern. Ein Beispiel dafür, dass ein beachtlicher Anteil der häufig kritisierten Intransparenz direkt vom Gesetzgeber geschaffen wird, hat unser Netzwerkpartner Herr Dr. Walter Hubel von der con.fee AG in seinem Beitrag: „IDD, PRIIP und BIB: Schöne neue Welt der Intransparenz“ ausgeführt.

Hilfreich für ein positives Erscheinungsbild von Vermittlern ist auch die wahrheitsgetreue Eigenwerbung. Wie schnell eine nicht korrekte Werbung zu Abmahnungen führen kann, ist dem Beitrag: „Achtung! Abmahnungen wegen falscher Werbung drohen“ von unserem langjährigen Netzwerkpartner, Herrn Rechtsanwalt Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker, zu entnehmen.

Das Image der Berater hat vor allem dann auch zu leiden – ob zu Recht oder Unrecht, wenn es zu einem spektakulären Anlageskandal kommt. Beispiel ist die Insolvenz bei P&R Container. Herr Renner verweist in einem weiteren Beitrag: “P&R Pleite – Die richtige Prozesstaktik bei Klagen gegen Vermittler” darauf, dass auch bei den rechtsberatenden Berufen Methoden eingesetzt werden, die sich für die betroffenen Anleger und Vermittler sehr negativ auswirken können.

Die vorgenannten Themen zeigen: Finanzberatung ist für Berater ein Minenfeld. Und wenn er sich auch noch so sehr um Qualifikation, um Transparenz und Korrektheit bemüht. Deshalb ist eine wirklich umfassende Vermögensschaden-Haftpflicht unerlässlich. Bestes Beispiel ist die Verletzung von Datenschutzgesetzen. Der VSAV hat schon länger in Sachen Datenschutz vorgearbeitet und bietet im VSH-Vertrag für Vermittler und Berater Schutz bei Inanspruchnahmen rund um die Internetnutzung, aber auch bei Ansprüchen, die sich auf die Verletzung von Datenschutzgesetzen berufen. Mehr erfahren Sie hier. Der VSAV bietet Ihnen an, Ihre bestehende VSH auf mögliche Lücken zu prüfen und bei Bedarf einen On-Top-Schutz draufzusatteln.

Dazu passend auch dieser Termin-Hinweis:

Praxis-Workshop zum Thema: Die EU – DatenschutzgrundVO im Vermittlerbetrieb – Was ist konkret zu tun? von unserem Netzwerkpartner Dr. Nietsch & Kroll. Der Praxis-Workshop findet am 02.05.2018 in Frankfurt/ Main statt. Weitere Infos erhalten Sie hier.

Für uns ist es schon viele Jahre ein wichtiges Anliegen und eine bedeutende Aufgabe an der Transparenz von Beratung und Umsetzung bei Versicherungen und Finanzdienstleistungen aktiv mitzuwirken. Dabei sind wir auch auf Beiträge und Informationen aus dem Markt und von Betroffenen angewiesen. Wir freuen uns, dass unsere Netzwerkpartner sich so aktiv einbringen, damit wir Informationen und Lösungen zum Nutzen und zum Wohle der Verbraucher sowie unserer Mitglieder verbreiten können.

Herzliche Grüße

Ulrike und Ralf Barth
Ihr
Ralf Werner Barth
Vorstandsvorsitzender
Ihre
Ulrike Barth
Vorstand