Wahnsinnsdaten oder Daten-Wahnsinn?

Fotolia_50379482_XS © olly - 205075320_XS © Bernulius - Fotolia.comDer Begriff Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat aus Sicht vieler Unternehmen, insbesondere der kleinen und mittleren, vermutlich gute Chancen für die engere Auswahl zum Unwort des Jahres 2018. Mit absoluter Sicherheit aber beinhaltet das Wortungetüm die vielleicht nervigsten Vorschriften für alle, die mit Kundendaten umgehen. Vieles macht aus Verbrauchersicht Sinn, aber etliches schießt über das Ziel hinaus. Es macht dort Sinn, wo Unternehmen den fehlenden Schutz von Kundendaten ungefragt für eigene Zwecke und vor allem die Dritter ausnutzen und stößt dann auf Unverständnis, wenn der gewerbliche Fotograf bei einer Hochzeitsfeier von den Gäste vorab deren Einwilligung einholen muss – schriftlich.

Die Beispiele zeigen die Bandbreite der DSGVO auf und machen damit klar, auf welchem Minenfeld sich Unternehmen – ob groß oder klein – bewegen. Unentwegt hatte der VSAV e. V. über seine Beirätin und Datenschutzexpertin Rose Müller seine Mitglieder zu den Details aufgeklärt. Sowohl in ganzen Serien als auch in Webinaren. Auch die Fachmedien haben ausführlich berichtet. Aber vermutlich gibt all dies keine letzte Sicherheit. Denn Fehler sind menschlich.

Die Gefahren werden sich eher noch verschärfen. Vor allem für diejenigen, die bisher trotz gesetzlicher Verordnung nichts unternommen haben. Wie bei vielen Gesetzen, die nicht bis zum Schluss durchdacht sind und nicht zwingend von Praktikern erstellt wurden, erkennen vor allem Akteure mit zweifelhaften Überlegungen die Vorteile von solchen Gesetzen. Längst haben sich spezialisierte Anwälte in Stellung gebracht. So sehen sich bereits einige Makler mit Anforderungen durch ehemalige Interessenten und Kunden konfrontiert, denen man zweifelsfrei unrichtiges Verhalten bis hin zum versuchten Versicherungsbetrug nachweisen könnte, wenn die Daten erhalten blieben. Dass diese  Personen nun die Löschung ihrer Daten verlangen, ist nachvollziehbar, ob es aus juristischer Sicht immer sinnvoll ist, bleibt fraglich.

Wie sich die Fragen zum Datenschutz und die Vorwürfe von nicht eingehaltenem Datenschutz für Selbstständige und Unternehmer, wie zum Beispiel Maklerbüros oder Vermittler, auswirken können und wie damit am besten umgehen, zum Beispiel im Rahmen eines kompletten Konzeptes, das auch Cyber-Risiken abdeckt, erfahren Sie in dem Beitrag unseres Netzwerkpartners, der Conav Consulting: „Cyber-Gefahren souverän begegnen!“.

Das Thema DSGVO hat natürlich seinen Ursprung in der wachsenden Bedeutung der Digitalisierung in den Beratungs- und Verwaltungsprozessen. Welche Maßnahmen dafür zu treffen sind und wie das digitale Vermittlerbüro  aussehen könnte, verrät unser Netzwerkpartner, die HonorarKonzept GmbH, in dem Beitrag von Herrn Heiko Reddmann.

Wichtige Daten, über die wir trotz DSGVO sprechen dürfen, sind Veranstaltungen wie die der con.fee AG, deren Realwerttage Sie als Berater und Vermittler besuchen können. Lesen Sie den Beitrag „con.fee Realwerttage 2018 – jetzt anmelden“ von Herrn Dr. Walter Huber.

Nach all den harten Fakten dürfen sich unsere Leser zum Schluss auf schokoladige Überraschungen freuen. Die Leckerei unseres neuesten Netzwerkpartners, Andreas Mohrs von CHOCION – Finest Chocolate: Wer auch immer seine Geschäftspartner, sein privates Umfeld (oder sich selbst) mit einem wertigen und süßen Geschenk bedienen möchte, wird bei ihm auf jeden Fall fündig. Hier geht es zur Netzwerkpartner-Vorstellung.

Der Mai mit seinen vielen Feiertagen neigt sich dem Ende zu. Stattdessen beginnen bei anderen bereits wieder die Sommerphase und damit natürlich auch die Urlaubszeit. Eine gute Möglichkeit, sich noch im Vorfeld Gedanken zu machen, wer sich von wem und wie souverän vertreten lassen kann, wenn sie/er selbst in der Erholung ist.

Wir wünschen allen Interessenten und Mitgliedern des VSAV e. V., dass sich die Aufregung um die gesetzlichen Bestimmungen legen und sich die Produktivität im Interesse Ihrer Unternehmen in diesem Sommer weiter steigern lässt.

Mit den besten Grüßen

Ulrike und Ralf Barth
Ihr
Ralf Werner Barth
Vorstandsvorsitzender
Ihre
Ulrike Barth
Vorstand