Schluss-Spurt in 2018 – Weichen für 2019

American businessman jumping gap on the cliffMit Erschrecken hat einer unserer Partner im VSAV-Netzwerk diese Woche festgestellt: Es sind nur noch circa 30 produktive Tage bis Weihnachten. Für viele Berater ist dies die heißeste Phase des Jahres. Dazu passend haben wir einige Themen zusammengestellt, die vor allem – aber nicht nur – für die letzten Wochen Nutzen stiften. 30 Tage, das ist nicht viel Zeit. Aber doch genügend, um die Weichen für 2019 zu stellen.

Schaut man sich die Produktivität der Netzwerkpartner des VSAV e. V. an, so sind diese bereits voll im Jahresendgeschäft. Warum sich Unternehmen aber nicht nur mit dem Hier und Jetzt beschäftigen sollten, das entnehmen unsere Leser dem Artikel: „Das Unternehmen zukunftsfest machen“ vom Campus Institut, bei dem Frau Ulrike Hanisch auf eine tolle Veranstaltung am 30. Januar 2019 aufmerksam macht.

Erfahrungsgemäß befassen sich private Kapitalanleger zum Jahresende verstärkt mit ihren Anlagestrategien. Da sind die Anlageberater mit ihren Ideen gefragt und gefordert. Wie? Das erklärt unser Fördermitglied, Herr Silvio Kastner, Deutsche Finance Consulting GmbH in dem Beitrag: „Wie überzeuge ich private Kapitalanleger von globalen Anlagestrategien?”

Es dürfte mittlerweile jedem Berater klar sein, dass er für ein gutes Auskommen wenigstens noch ein zweites Standbein für sein Beratungsgeschäft vorhält. Da empfiehlt sich beispielsweise der Aufbau von Wissen rund um das Thema „Vererben und Verschenken“. Einen Einstieg liefert unser Netzwerkpartner Heiko Reddmann von der HonorarKonzept GmbH im Artikel „Clever schenken und vererben“ – ein wunderbares Thema zur Beratung gegen Honorar.

Apropos Honorarberatung. Ihr gehören die Sympathien der Verbraucherschützer und der Medien. Ein Anreiz für Berater, in eine andere Vergütungswelt zu wechseln? Der Wegweiser „Schrittweise in die Honorarberatung“ von Ralf Teicher von der con.fee AG zeigt Beratern und Vermittlern auf, wie dies gelingen kann.

Neue Gesetze rufen mitunter auch Schmarotzer und Abzocker auf den Plan. Aus aktuellem Anlass warnt unsere Netzwerkpartnerin und Beirätin Rose Müller in dem Artikel „Vorboten der erwarteten DSGVO-Abmahnungswelle?“ vor unseriösen Praktiken.

Noch ein wichtiges Thema zum Jahresende: “Die Weiterbildungspflicht nach IDD”. Frau Ulrike Hanisch, Vorständin des Campus Instituts, zeigt auf, wie Berater unter Zeitdruck noch die notwendigen Weiterbildungsstunden erlangen können.

Schauen Sie auch immer wieder mal in unseren VSAV-Marktplatz rein. Hier bewerben die VSAV-Netzwerkpartner und die Mitglieder sinnvolle Leistungsangebote oder platzieren die Netzwerkpartner und Fördermitglieder offene Stellenangebote. Veranstaltungen aus unserem Partnernetzwerk finden Sie, wie gewohnt, unter Termine & Veranstaltungen. Im Speziellen bieten auch die Netzwerkpartner con.fee AG und HonorarKonzept GmbH, die in diesem VSAV-Monitor Artikel veröffentlicht haben, spannende Veranstaltungen zu aktuellen Themen.

Eine weitere Verstärkung haben wir im VSAV-Netzwerk erfahren und begrüßen ganz herzlich als neues Fördermitglied die GAV Versicherungs-AG, von der unsere Mitglieder im nächsten Jahr einiges hören werden.

Und im Zitat finden Sie wieder einmal den Hinweis, dass nicht nur die Planung, sondern auch die Leidenschaft für das eigene Tun ein wesentlicher Faktor für Erfolg ist. Leidenschaft wünschen wir Ihnen natürlich und vor allem für das Jahresendgeschäft und freuen uns, wenn wir Sie dabei unterstützen und Ihnen nützen können.

Mit den besten Grüßen

Ulrike und Ralf Barth
Ihr
Ralf Werner Barth
Vorstandsvorsitzender
Ihre
Ulrike Barth
Vorstand